Informationen für Solo-Selbstständige von Aktiven und Politik

Archiv für: "April 2020"

Zuhaus zum 1. Mai

  30.04.2020 18:36, von , Kategorien: Karlsruhe aktuell, Das Leben, das Universum … und der ganze Rest!, Ökonomie, Betrieb & Gewerkschaft, Selbstständige in ver.di

Raus zum 1. Mai (Ortsgruppe Schwarzwald-Bahr)

1. Mai 2020 IV 1. Mai 2020 V 1. Mai 2020 VI

Zu Haus zum 1. Mai – Die Kastanien blühen in ver.di-Rot
(Bz. Mittelbaden-Nordschwarzwald)

1. Mai 2020 I 1. Mai 2020 II 1. Mai 2020 III

www.facebook.com/Selbststaendige 30.04.20

  30.04.2020 15:35, von , Kategorien: Selbstständige in ver.di , Tags: , , ,

ver.diAllen Kolleginnen, die – aus guten Gründen – keinen facebook account unterhalten, bieten wir hier einen Zugang zu den Meldungen der Selbstständigen in ver.di.

Schön, dass Gerichte manchmal schneller sind als das Parlament. - Sicherer (und einfacher) wäre es allerdings, der...

Gepostet von Selbstständige in ver.di am Donnerstag, 30. April 2020

selbstständigdenken

Dieses Jahr ruft der DGB erstmals seit der Gründung in 1949 nicht zu Demos und Kundgebungen am 1. Mai auf. - Eine...

Gepostet von Selbstständige in ver.di am Donnerstag, 30. April 2020

selbstständigdenken

In diesem Webinar - Achtung: nur 20 Plätze um den Seminarcharakter zu erhalten - geht es um einen strukturierten...

Gepostet von Selbstständige in ver.di am Mittwoch, 29. April 2020

selbstständigdenken

www.facebook.com/Selbststaendige 29.04.20

  29.04.2020 23:36, von , Kategorien: Selbstständige in ver.di , Tags: , , ,

ver.diAllen Kolleginnen, die – aus guten Gründen – keinen facebook account unterhalten, bieten wir hier einen Zugang zu den Meldungen der Selbstständigen in ver.di.

Hinter der Paywall der SZ steht heute keine Antwort auf die Frage in dieser Überschrift, aber ein guter Text, der die...

Gepostet von Selbstständige in ver.di am Mittwoch, 29. April 2020

selbstständigdenken

www.facebook.com/Selbststaendige 28.04.20

  28.04.2020 23:32, von , Kategorien: Selbstständige in ver.di , Tags: , , ,

ver.diAllen Kolleginnen, die – aus guten Gründen – keinen facebook account unterhalten, bieten wir hier einen Zugang zu den Meldungen der Selbstständigen in ver.di.

Ein Interview mit Veronika vom ver.di-Referat #Selbstständige. - Vielleicht lesen ja auch einige verantwortliche Sozialdemokrat*innen ihre Parteizeitung und ziehen die richtigen Schlüsse.

Gepostet von Selbstständige in ver.di am Dienstag, 28. April 2020

selbstständigdenken

Es lohnt sich, sich ungefähr die erste Hälfte des Interviews auf der Zunge zergehen zu lassen. Als Teaser mal die erste...

Gepostet von Selbstständige in ver.di am Dienstag, 28. April 2020

selbstständigdenken

Ein Beispiel, wie ihr einfach auch einmal denzentral auf Probleme hinweisen und Forderungen aufstellen könnt! - Wir melden uns bald noch einmal mit einem Aktionsvorschlag aus Hessen...

Gepostet von Selbstständige in ver.di am Dienstag, 28. April 2020

selbstständigdenken

www.facebook.com/Selbststaendige 27.04.20

  27.04.2020 23:28, von , Kategorien: Selbstständige in ver.di , Tags: , , ,

ver.diAllen Kolleginnen, die – aus guten Gründen – keinen facebook account unterhalten, bieten wir hier einen Zugang zu den Meldungen der Selbstständigen in ver.di.

Dass die Vorsorgepflicht kommt ist ja klar - worum es in der News eigentlich geht ist: Das Update zum Forschungsbericht ...

Gepostet von Selbstständige in ver.di am Montag, 27. April 2020

selbstständigdenken

www.facebook.com/Selbststaendige 26.04.20

  26.04.2020 23:21, von , Kategorien: Selbstständige in ver.di , Tags: , , ,

ver.diAllen Kolleginnen, die – aus guten Gründen – keinen facebook account unterhalten, bieten wir hier einen Zugang zu den Meldungen der Selbstständigen in ver.di.

Das ist jetzt erst einmal nur eine regionale Zahl aus München, aber der Trend ist eindeutig und wohl verallgemeinerbar:...

Gepostet von Selbstständige in ver.di am Montag, 27. April 2020

selbstständigdenken

www.facebook.com/Selbststaendige 25.04.20

  25.04.2020 10:51, von , Kategorien: Selbstständige in ver.di , Tags: , , ,

ver.diAllen Kolleginnen, die – aus guten Gründen – keinen facebook account unterhalten, bieten wir hier einen Zugang zu den Meldungen der Selbstständigen in ver.di.

Da sollten am Wochenende 100.000 Unterschriften drin sein! Danke für's #Unterzeichnen und #Teilen! Aber bitte nicht...

Gepostet von Selbstständige in ver.di am Samstag, 25. April 2020

selbstständigdenken

www.facebook.com/Selbststaendige 24.04.20

  24.04.2020 20:21, von , Kategorien: Selbstständige in ver.di , Tags: , , ,

ver.diAllen Kolleginnen, die – aus guten Gründen – keinen facebook account unterhalten, bieten wir hier einen Zugang zu den Meldungen der Selbstständigen in ver.di.

Der Bund bleibt hart - der Kampf geht weiter...

Wir fordern die Länder dazu auf, sich weiter zu engagieren, aber auch, aus eigener Kraft und im eigenen Verantwortungsbereich Bypass-Lösungen zu schaffen!

Gepostet von Selbstständige in ver.di am Freitag, 24. April 2020

selbstständigdenken

Die „große Stellschraube“, die Lennart in diesem sehenswerten Video erwähnt, ist genau unser Thema. Richtig, es geht um: Systematische Integration von Solo-Selbstständigen in das Gefüge des Sozialstaats, Auftraggeberbeteiligung an Sozialversicherungskosten sowie eine dif­fe­ren­zier­te Betrachtung der unterschiedlichen Lebens- und Er­werbs­la­gen in der Erwerbsform Selbstständigkeit.
Danke Lennart, dass du das Ganze einfach mal in die "Facebook-Schleuder" geworfen hast!
[Dass die Agentur deine Kosten für Kranken- und Pflegeversicherung nicht erfragt, hat übrigens einen ganz einfachen Grund: Die werden von der Agentur übernommen und fallen schlicht nicht mehr an, sobald jemand die Leistung bekommt. – Dass du sie deshalb nicht bekommst, weil deine Bedarfsgemeinschaft zählt, ist der eigentliche "Shit".]

Die "große Stellschraube", die Lennart in diesem sehenswerten Video erwähnt, ist genau unser Thema. Richtig, es geht um:...

Gepostet von Selbstständige in ver.di am Freitag, 24. April 2020

selbstständigdenken

www.facebook.com/Selbststaendige 23.04.20

  23.04.2020 10:19, von , Kategorien: Selbstständige in ver.di , Tags: , , ,

ver.diAllen Kolleginnen, die – aus guten Gründen – keinen facebook account unterhalten, bieten wir hier einen Zugang zu den Meldungen der Selbstständigen in ver.di.

Die Grünen im Bundestag haben auf die Schnelle einen Antrag zu einer der drängendsten Fragen gestrickt. – Einer...

Gepostet von Selbstständige in ver.di am Donnerstag, 23. April 2020

selbstständigdenken

selbstständigdenken

www.facebook.com/Selbststaendige 22.04.20

  22.04.2020 16:57, von , Kategorien: Selbstständige in ver.di , Tags: , , ,

ver.diAllen Kolleginnen, die – aus guten Gründen – keinen facebook account unterhalten, bieten wir hier einen Zugang zu den Meldungen der Selbstständigen in ver.di.

Wir loben uns ja nicht so gerne und oft wie andere, aber da haben wir gemeinsam doch Einiges an Wahrnehmung erreicht! -...

Gepostet von Selbstständige in ver.di am Mittwoch, 22. April 2020

selbstständigdenken

Unter http://library.fes.de/pdf-files/wiso/16111.pdf bieten die Autoren hier eine (4-seitige) Einschätzung zum Bezug von...

Gepostet von Selbstständige in ver.di am Mittwoch, 22. April 2020

selbstständigdenken

ver.di Bayern begrüßt, dass das Land eine Unterstützung von Künstler*innen angekündigt hat, das aber lasse "die...

Gepostet von Selbstständige in ver.di am Mittwoch, 22. April 2020

selbstständigdenken

www.facebook.com/Selbststaendige 21.04.20

  21.04.2020 16:57, von , Kategorien: Selbstständige in ver.di , Tags: , , ,

ver.diAllen Kolleginnen, die – aus guten Gründen – keinen facebook account unterhalten, bieten wir hier einen Zugang zu den Meldungen der Selbstständigen in ver.di.

Zum Tagesausklang noch der FAZ-Bericht zum erneuten Vorstoß der Länder, Einkommensausfall in der Soforthilfe zu...

Gepostet von Selbstständige in ver.di am Dienstag, 21. April 2020

Die Kommentare fallen bei der Spiegelung dieser facebook posts regelmäßig unter den Tisch – hier jedoch ein „Corona-Extra“:

► Mir ist die tatsächliche Kostenübernahme der tatsächlichen Kosten viel lieber, als wenn ich über die Soforthilfe nur einen Bruchteil abgedeckt bekomme.
 In HH könnte ich mit 1.180 € nicht überleben. Ich habe ja noch kein Alg2 bekommen. Im April habe ich mir für die Ernährung meiner Tochter und meine Wenigkeit 200 € im Monat zugestanden. Diese habe ich am Anfang des Monats vom Konoto abgeholt. Mein Konto weißt jetzt schin ein Minus i.H.v. 1.800 auf!

► Der ganz grundsätzliche Unterschied zwischen Grundsicherung und Soforthilfen sind die Zuverdienstmöglichkeiten.
 Selbst wenn die Grundsicherung in Einzelfällen sogar mehr Einkommen pro Monat bedeuten würde, wurden ja die Zuverdienstmöglichkeiten nicht geändert. Bei den Soforthilfen würde man auch ein langsames, förderunschädliches Hochfahren der unternehmerischen Aktivität ermöglichen. Außerdem werden durch die Grundsicherung die kommunalen Haushalte (in z.T. schon jetzt hochverschuldeten Kommunen!) noch mehr strapaziert.
 Schon jetzt ist klar, dass wir angesichts der zurückgehenden Gewerbesteuereinnahmen ein massives Problem bei der Finanzierung freiwilliger Leistungen (Kultur!) bekommen.

selbstständigdenken

Ziellinie der Länder (und darum geht es eigentlich in der dpa-Meldung) ist nun das „#Optionsmodell“, das NRW letzte...

Gepostet von Selbstständige in ver.di am Dienstag, 21. April 2020

selbstständigdenken

"Aufgrund des Befragungsdesigns sind die Ergebnisse der Blitzbefragung nicht repräsentativ", schreibt die KfW, "geben...

Gepostet von Selbstständige in ver.di am Dienstag, 21. April 2020

selbstständigdenken

19:00 Bürgerschaftsfraktion live

selbstständigdenken

selbstständigdenken

www.facebook.com/Selbststaendige 20.04.20

  20.04.2020 02:40, von , Kategorien: Selbstständige in ver.di , Tags: , , ,

ver.diAllen Kolleginnen, die – aus guten Gründen – keinen facebook account unterhalten, bieten wir hier einen Zugang zu den Meldungen der Selbstständigen in ver.di.

selbstständigdenken

selbstständigdenken

www.facebook.com/Selbststaendige 06.–18.04.20

  18.04.2020 22:52, von , Kategorien: Selbstständige in ver.di , Tags: , , ,

ver.diAllen Kolleginnen, die – aus guten Gründen – keinen facebook account unterhalten, bieten wir hier einen Zugang zu den Meldungen der Selbstständigen in ver.di.

Die Meldungen vom 06.–18. April
sind hier als PDF (583,2 kB) abrufbar.

selbstständigdenken

www.facebook.com/Selbststaendige 17.04.20

  17.04.2020 22:06, von , Kategorien: Selbstständige in ver.di , Tags: , , ,

ver.diAllen Kolleginnen, die – aus guten Gründen – keinen facebook account unterhalten, bieten wir hier einen Zugang zu den Meldungen der Selbstständigen in ver.di.

selbstständigdenken

Zwei Grundprobleme noch einmal sehr kompakt im 'hessenschau'-Beitrag vom 15.4.: Die Soforthilfen sind für...

Gepostet von Selbstständige in ver.di am Freitag, 17. April 2020

selbstständigdenken

Das geht jetzt tatsächlich (auch) alle Selbstständigen jenseits von Kunst und Kultur an, denn "Konzerte, Lesungen,...

Gepostet von Selbstständige in ver.di am Freitag, 17. April 2020

selbstständigdenken

Ab heute sollen Anträge auf #Soforthilfe in NRW wieder möglich sein. - Die entscheidende Neuerung: Die Kontoverbindung,...

Gepostet von Selbstständige in ver.di am Donnerstag, 16. April 2020

selbstständigdenken

BAMF ermöglicht Ausfallhonorare für Honorarlehrkräfte

  16.04.2020 14:23, von , Kategorien: Wirtschaft, Gewerkschaft, Ökonomie, Ökonomie, Betrieb & Gewerkschaft, Selbstständige in ver.di , Tags: , ,

DieLINKEDie LINKE • Offener Brief • 16.04.20

Die Mandatsträger der Partei Die Linke im Raum Karlsruhe, Rastatt, Baden-Baden wenden sich mit einem Offenen Brief an die Träger von staatlich geförderten Integrations- und Berufssprachkursen wie Volkshochschulen, Internationaler BUnd u.a.

Nachdem das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF), das die Integrationskurse finanziert, sich in seinem jüngsten Trägerrundbrief bereit erklärt hatte, auch für die Corona-Ausfallzeiten 75% der „normalen“ Auszahlungen an die Träger zu leisten und auf Antrag die Möglichkeit eröffnet hatte, auch den freiberuflichen Lehrkräften 75% der Honorare auszuzahlen, dürfen die Träger nicht zögern. Die Linke fordert die Träger auf, diese Anträge auf Auszahlung der 75% zu stellen und den freiberuflichen Lehrkräften als Ausfallhonorar zur Verfügung zu stellen.

Die soloselbstständigen Lehrkräfte haben bekanntermaßen keinen Anspruch auf Lohnfortzahlung oder Kurzarbeitergeld. In ihren Dienstverträgen mit den Trägern sind Ausfallhonorare bislang ausgeschlossen. Auch die sog. Corona-Soforthilfe funktioniert für diesen Personenkreis i.d.R. nur unzureichend, da sie kaum explizit betriebliche Ausgaben vorweisen können. Viele sind durch den zwangsweisen Unterrichtsausfall in existentielle finanzielle Schwierigkeiten geraten. Die durch das BAMF ermöglichte Beteiligung der Lehrkräfte an den Corona-Ausfall-Zahlungen muss von den Trägern deshalb unbedingt umgesetzt werden.

Die Stadt Bühl geht indess als Träger von Integrationskursen schon mit gutem Beispiel voran: Für die laufenden Verträge wird freiwillig ein Ausfallhonorar von 100% bezahlt.

Artikel im Archiv (PDF, … MB)

::

 (FRT)

abrufbare Tagesmeldungen:

April 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      
 << < Aktuell> >>
Es folgen „dies­seits“ Hin­ter­grund­ar­ti­kel und die Mit­schrif­ten (PDF) der auf face­book veröffentlichten Neu­ig­kei­ten, vom ver.di Referat zusammen ge­tra­gen und (meist) kom­men­tiert.  – Im Weiteren ergießt sich das Leben, das Uni­ver­sum und der ganze Rest „jenseits“

diesseits

  XML-Feeds

Open-Source CMS